Pro-Danube-Spitzenvertreter Alexandru Capatu und Fritz Lehr kämpfen gemeinsam mit heimischen Industriekapitänen für bessere Wasserstraße Donau

Auf Initiative von Pro Danube International und Pro Danube Austria trafen EU-Regionalkommissar Johannes Hahn und TEN T-Koordinatorin Karla Peijs am 27. Juni in Wien ausgewählte „Captains of Industries“, um deren Vorstellun­gen von einer leistungsfähigen Donauschifffahrt zu erörtern.

 

Im Anschluss an diese „Geschlossene Veranstaltung“ bekamen Johannes Hahn und Karla Peijs auf dem „3rd Annual Forum – Danube Cosmos“ der EUSDR (EU Strategy for the Da­nube Region) im Wiener Rathaus die „Danube Industry Declaration“ vorgestellt und über­reicht.

Lesen Sie mehr dazu unter den News.

 

 

 

 

Willkommen bei PRO Danube AUSTRIA

Mag. Friedrich Lehr ist neuer Präsident von ProDanube Austria

ProDanube Austria will die Bedeutung der Binnenwasserstrecke entlang der Rhein-Main-Donau-Achse für die Gesellschaft noch mehr in den Vordergrund stellen

 

Lehr bedankt sich bei Steindl für seinen Einsatz

Pro Danube Austria hat einen neuen "Kapitän". Der neu formierte Vorstand hat in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 31. Oktober Mag. Friedrich Lehr (43) zum Präsidenten gewählt. Der hauptberufliche Geschäftsführer der Hafen Wien Management GmbH tritt die Nachfolge von Mag. Christian Steindl an, der seine Funktion aufgrund einer beruflichen Veränderung zurückgelegt hat. "Mein vorrangiges Ziel ist es, die ökologische und ökonomische Bedeutung der Binnenschifffahrt entlang der Rhein-Main-Donau-Achse weiter in den Vordergrund zu stellen", sagte Friedrich Lehr in einer ersten Stellungnahme. Der Verein sei in den letzten Jahren nicht zuletzt durch die stärkere Einbindung der Industrie deutlich sichtbarer geworden.

Der neu gewählte ProDanube Austria-Vorstand besteht nun neben dem Präsidenten Mag. Friedrich Lehr aus folgenden Personen: Mag. Otto Schwetz (Vizepräsident), Mag. Alexander Klacska als Repräsentant der Wirtschaftskammer Österreich, DI Horst Felbermayr als Vertreter der Binnenschifffahrt, DI Christoph Henöckl für den Handel, DI Christian Mokry als Vertreter der Industrie, Dr. Ralph Gallob als "Frontmann" der Logistikbranche, und Mag. Manfred Seitz. Ein Vertreter der Industriellenvereinigung soll in Kürze ernannt werden. Die Geschäftsführung liegt in den Händen von Mag. Patricia Luger.

 

Der gebürtige Wiener Mag. Friedrich Lehr, MBA, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien, absolvierte das General Management Program an der LIMAK Austrian Business School in Linz und erwarb 2002 an der University of Toronto einen Master of Business Administration. Zu seinen beruflichen Stationen zählen die Arbeiterkammer NÖ in Wien (Leiter Betriebswirtschaft von 1994-1998), sowie von 2000 bis 2011 in unterschiedlichen leitenden Positionen die Flughafen Wien AG. Seit Dezember 2011 ist der neue PDA-Präsident als Geschäftsführer für Finanzen in der Wiener Hafen Management GmbH tätig.

 

ProDanube Austria vertritt aktiv das Gesamtinteresse der Schifffahrt in Österreich und setzt sich mit Nachdruck für schifffahrtsfreundliche Rahmenbedingungen ein. Das Ziel des Vereines besteht darin, den Vorteil der Binnenschifffahrt und der Binnenhäfen für die Güterbeförderung aber auch die Bedeutung der Personenschifffahrt - lokal als auch transnational - einem breiteren Publikum näher zu bringen. Sowohl in der Politik als auch im breiten Bewusstsein der Bevölkerung soll die Aufmerksamkeit auf die Notwendigkeit einer logistischen Verknüpfung des Verkehrsträgers Wasserstraße und insbesondere des Donauregimes mit der Eisenbahn und der Straße erreicht werden, da dadurch ein größtmöglicher Nutzen für die gesamte Wirtschaft und die Lebensqualität der Bevölkerung erzielt werden kann.

 

ProDanube Austria tritt als unabhängige und überparteiliche Plattform und als Partner der Wirtschaft, Verbände, Behörden sowie sonstigen Entscheidungsträgern und Interessengruppen auf. Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 18. Oktober 2011 wurde eine strategische Neuausrichtung in drei Stoßrichtungen beschlossen. Basierend auf der gemeinsamen Zielsetzung "Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Schifffahrt" soll der Verein für die 'Stakeholder' Industrie und Handel bzw. Schifffahrt und Infrastruktur gemeinsam mit der via donau entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Mag. Friedrich Lehr, MBA

Mag. Friedrich Lehr ist neuer Präsident von Pro Danube Austria